Radarwarner & Laserstörer Experte mit Einbauwerkstatt ------ Hotline 06221 - 619097 ------- info@radar-auto.de

September 28, 2021

Über Geschwindigkeitsmessungen mit Laser ("Laserpistole")

Lasermessungen sind sehr bekannt, insbesondere die sogenannten Laserpistolen der Polizei sind vielen Verkehrsteilnehmern bekannt. Bei einer erhöhten Geschwindigkeit wird man nach der Messung direkt heraus gewunken und direkt von der Polizei mit der Geschwindigkeitsübertretung konfrontiert. Es gibt bei dieser Geschwindigkeitsmessung kein Foto, welches dem Fahrer später zugeschickt wird.

Prinzip der Lasermessung

Mit einer Lasermessung kann der ankommende wie auch der abfließende Verkehr bis zu rund 300m Entfernung kontrolliert werden. Das Lasermessgerät , die "Laserpistole", wird mit der Hand oder auf einem Stativ betrieben. Dabei werden unsichtbare Lichtimpulse ausgesendet, die das Autokennzeichen reflektiert. Aus der Laufzeit dieser Impulse errechnet sich das Tempo. Für eine gültige Messung muss die Fahrzeugfront, in der Regel, das Kennzeichen, mit Hilfe eines Visiers der Laserpistole angepeilt werden. Messungen durch Autoscheiben sind nicht zulässig.

Ungültige Messungen

Werden nicht alle ausgesandten Lasersignale störungsfrei wieder als Reflexion empfangen, etwa wegen eines stark verschmutzten Autos, bricht das Gerät die Messung automatisch ab. Das gilt auch, wenn einzelne Werte außerhalb der Toleranz liegen, etwa durch Verwackelung. Da beim Lasern kein Foto gemacht wird, muss das Fahrzeug sofort nach der Messung angehalten werden, um neben den Messwerten die Fahrer- und Fahrzeugdaten zu protokollieren.

Sendet das gemessene Fahrzeug selbst eigene Lichtwellen aus, kann es zu Überlagerungen kommen, so dass die Laserpistole keine eindeutige Zuordnung der Reflexion durchführen kann. Die Geschwindigkeitsmessungen führt zu keinem Ergebnis.

Warnung und / oder Störung von Lasermessungen

Lasermessungen werden in Deutschland genutzt und sind auch europaweit sehr weit verbreitet. Eine ideale Lösung ist die vollständige Verhinderung einer Messung durch Einsatz eines Laserstörer (z.B. Stinger Freedom Laser oder auch als Erweiterung eines Festeinbausystems wie dem Radarwarner Stinger VIP).

Mobile Radarwarner mit Laserwarnung können Lasermessungen im Moment der Messung registrieren und so auch optisch und akustisch warnen. Da jedoch keine aktive Störung erfolgt, ist die Geschwindigkeitsmessung oft bereits erfolgt, bevor der Fahrer die Geschwindigkeit reduzieren kann.




Vollständigen Artikel anzeigen

Radarwarner verboten? Rechtslage
Radarwarner und Rechtslage

September 28, 2021

Sind Radarwarner und Laserstörer wirklich verboten? Welche Strafen drohen möglicherweise?

Vollständigen Artikel anzeigen

Radarwarner und Laserstörer Installation
Was heißt versteckte Installation?

September 28, 2021

Wie funktioniert der versteckte Einbau? Was ist möglich? Was nicht?

Vollständigen Artikel anzeigen

Radarwarner günstig für das Armaturenbrett
Reicht ein mobiler Radarwarner aus?

September 28, 2021

Was sind die Unterschiede zwischen mobilen Radarwarnern für das Armaturenbrett und Festeinbauten? 

Vollständigen Artikel anzeigen